Title Start

Markenlexikon

Wie die bekanntesten Marken der Welt entstanden

Woher kommt der Name ADIDAS? Was haben SMARTIES und M&Ms mit dem Spanischen Bürgerkrieg zu tun? Weshalb gibt es zwei verschiedene BUDWEISER-Biere? Warum darf Henkel seine Waschmittel in Großbritannien und Frankreich nicht unter dem Markennamen PERSIL verkaufen? Warum heißt ESSO in Amerika EXXON? In diesem Markenlexikon erfahren Sie die Hintergründe zu den bekanntesten Marken der Welt. Spannende Unternehmensgeschichten und interessante Fakten zu all den Marken, die unser tägliches Leben begleiten.

Das Markenlexikon ist eine aktualisierte Variante des Sachbuchs »Die 500 bekanntesten Marken der Welt – Ein populäres Lexikon von Adidas bis Zippo« bzw. »The most well-know 500 brands of the World« (2004 Eichborn Verlag, 2006 Piper Verlag).

Glass
Glass

Die Geschichte der großen internationalen Konzerne ist reich an interessanten Ereignissen und Anekdoten. Hinter vielen Marken steckt mehr als nur ein Produkt oder ein weltbekannter Name. + + + Der Erfinder der COCA-COLA wurde in einem Armengrab beigesetzt – bei der anschließenden Jagd nach der geheimen Mixtur ging es wie bei den Ewings aus der TV-Serie »Dallas« zu. + + + KODAK-Gründer George Eastman schoss sich mit 77 Jahren eine Kugel in den Kopf, weil er meinte, alles in seinem Leben geschafft zu haben, was er sich vorgenommen hatte. + + + August Horch, der Gründer von HORCH und AUDI flog aus seinem eigenen Unternehmen raus, Steve Jobs von APPLE ebenso. + + + Charles GOODYEAR machte seine größte Erfindung aus Angst vor seiner Frau. + + + King Camp GILLETTE, der Erfinder des Wegwerfrasierers, hatte vor seiner Unternehmerkarriere den Plan gehabt, den Kapitalismus abzuschaffen und das Geld zu gleichen Teilen auf die ganze Menschheit aufzuteilen. + + + Die JACK-DANIELS-Whiskey-Brennerei befindet sich in einem Gebiet, in dem noch heute Alkoholverbot besteht. + + + Patrick Reynolds, ein Enkel des CAMEL-Konzern-Gründers Richard Joshua Reynolds, ist einer der größten Tabakgegner und Galionsfigur der amerikanischen Nichtraucherbewegung. Ein berühmter CAMEL-Slogan aus den 1930er Jahren lautete: »More Doctors Smoke CAMELS than any other cigarette!« (»Mehr Ärzte rauchen CAMEL als jede andere Zigarettenmarke«).

Der deutsche BAYER-Konzern führte um die Jahrhundertwende ein Medikament gegen die Morphiumsucht ein – sein Name: HEROIN – Das Heroische. + + + Der amerikanische Konsumgüterkonzern PROCTOR & GAMBLE (ARIEL, BRAUN, FAIRY, GILLETTE, LENOR, MEISTER PROPER, ORAL-B, WICK) musste Anfang der 1980er Jahre sein Mond-Logo von den Verpackungen entfernen, weil religiöse Eiferer in dem über hundert Jahre alten Signet ein Teufelssymbol erkannten. + + + Aus der französischen PERRIER-Quelle tranken schon die alten Römer und auch ihr größter Feind, Hannibal der Karthager. + + + Bartolomeo BERETTA fertigte seine ersten Gewehrläufe, als Columbus Amerika entdeckte, später versorgte seine Waffenschmiede die Armee Napoleons. + + + Im 16. Jahrhundert gründete Edward LLOYD in London ein Kaffeehaus, aus dem die heute weltbekannte LLOYDS-Versicherung hervorging. + + + Leo FENDER, der Gründer des gleichnamigen Gitarrenherstellers, lernte selbst nie Gitarre spielen. + + + JACK DANIELS, der Gründer des gleichnamigen Whiskyherstellers, starb 1911 auf kuriose Weise. Als er eines Morgens in sein Büro kam und den Safe öffnen wollte, hatte er mal wieder die Zahlenkombination vergessen. Daraufhin trat er wütend und vermutlich auch sehr heftig gegen den Safe. Daraus entwickelte sich eine Infektion an seinem Zeh, die schließlich zu einer Blutvergiftung führte. Seine letzte Worte sollen »One last drink, please« gewesen sein.

Harley
Harley

Der cholerische und tyrannische Filmmogul Louis B. Mayer, der Mitgründer des Filmstudios METRO-GOLDWYN-MAYER, starb im Oktober 1957. Sam Goldwyn sagte damals: »Es sind deshalb so viele Leute zu seiner Beerdigung gekommen, weil sie alle sicher sein wollten, dass er auch wirklich tot ist«. + + + Der gleiche Mayer prophezeite Walt DISNEY, dass seine Micky Maus wenig Erfolg haben würde, »weil sich alle Frauen vor Mäusen fürchten«. + + + Die Lofthouse-Familie, Besitzer des britischen Pastillen-Herstellers FISHERMAN'S FRIEND, lehnte bis heute sämtliche Übernahmeangebote großer Nahrungsmittelkonzerne mit der trockenen Bemerkung ab: »Wir können ohnehin nur dreimal am Tag essen, uns einmal am Tag betrinken und ein Auto zur selben Zeit fahren.« + + + Der Tabakhersteller Brown & Williamson aus Louisville/Kentucky pries die Mentholzigaretten-Marke KOOL lange Zeit mit Hilfe der Werbefigur »Willie – The Penguin« als qualmendes Hustenbonbon an, das man als Vorbeugung gegen Erkältungen rauchen sollte.

Brandslex.de setzt KEINE Cookies, verwendet KEINE Analyse Tools, KEINE Tracking-Dienste und hat KEINE Social-Media-Plugins eingebunden. Schriften, Icons, Symbole und Fotos werden direkt von den Servern des Webhosters geladen, wo die Websites gehostet sind.

Letzte Änderung der Seite: 24.05.2018 | 22:50