Markenlexikon

Underberg

Deutschland

Genau am Tag ihrer Eheschließung, am 17. Juni 1846, gründeten Hubert Underberg (1817 – 1891) und Catharina Albrecht die heute weltberühmte Firma in Rheinberg am Niederrhein. Zunächst verkauften sie ihren Bitterlikör unter dem Namen Boonekamp, der auf einen niederländischen Apotheker zurückgeht, der gegen Ende des 18. Jahrhunderts erstmals Magenbitter hergestellt haben soll. Da Boonekamp schon damals eine nicht mehr schützbare Gattungsbezeichnung war, hieß das Destillat aus über 40 verschiedenen Kräutern ab 1894 nur noch Underberg. Dank ständiger Werbung füllt die Firma heute täglich rund eine Million Minifläschchen ab, die, in strohfarbenes Papier und grüne Schachteln verpackt, in alle Welt exportiert werden.

Die bekannte Melodie, die die Firma seit langem zur musikalischen Unterlegung ihrer Werbespots verwendet, wurde bereits 1914 von dem berühmten britischen Marschmusik-Komponisten Major Kenneth J. Alford alias Frederick J. Ricketts komponiert und hieß im Original »Colonel Bogey-March«. Bekannt wurde das Thema vor allem durch David Leans Kriegsfilm »Die Brücke am Kwai« (1957), in dem der britische Trompeter, Dirigent und Komponist Malcolm Henry Arnold den »Colonel Bogey-March« mit seiner eigenen Komposition, dem »River Kwai March«, kombinierte. Für diesen Soundtrack erhielt er den Oscar.

Der Underberg-Gruppe und ihren Tochtergesellschaften gehören inzwischen auch Marken wie Schlumberger Sekt (seit 1973), Asbach Uralt (seit 1999) und Valensina (seit 2001), außerdem vertreiben die Underberg-Tochtergesellschaften Sportfit Fruchtsaft und Team Spirit in Deutschland zahlreiche Fremdmarken (Averna, Bushmills, Dr. Siemer, Gatorade, Glenfiddich, Hitchcock, Kneipp-Getränke, Krimskoye, Moskovskaya Vodka, Pitú, Schneekoppe-Säfte, Spa Mineralwasser, Stolichnaya Vodka, Sunkist-Getränke, Tropicana Orangensaft). Abgefüllt wird Underberg in Rheinberg, in Berlin-Heiligensee (seit 1977), in Erding bei München (Riemerschmid Weinbrennerei und Likörfabrik, die seit 1996 zu Underberg gehört) und bei Asbach in Rüdesheim.

Text: Toralf Czartowski

Underberg Logo
Letzte Änderung der Seite: 19.05.2018 | 15:54