Markenlexikon

Ubena

Deutschland

Ubena ist der Name eines ostafrikanischen Volkes. Außerdam gab es ein 1928 in Dienst gestelltes gleichnamiges deutsches Schiff, das von der Deutsch-Ostafrika-Linie auf der Strecke Hamburg bzw. Bremen und Kapstadt eingesetzt wurde. 1967 adaptierte die 1923 gegründete Gewürzmühle Runkel & Frischen aus Bremen Ubena als Firmen- und Markennamen. 1988 wurde Ubena von dem Nahrungsmittelhersteller Maizena Holding – eine Tochtergesellschaft des US-Nahrungsmittelkonzerns CPC International (seit 1998 Bestfoods) – übernommen. 2000, als Bestfoods von Unilever geschluckt worden war, verkaufte Bestfoods Deutschland Ubena an die Firma Fuchs Gewürze, die das Werk in Bremen schloss und Ubena in Dissen (Niedersachsen) ansiedelte.

Text: Toralf Czartowski

Ubena Logo
Letzte Änderung der Seite: 19.05.2018 | 15:54