Markenlexikon

Domestos

Großbritannien

Der damals 25-jährige englische Dentist William Handley aus Newcastle upon Tyne hatte täglich mit der Chemikalie Natriumhypochlorit zu tun, die u.a. zur Desinfikation bakteriell infizierter Zähne und zahnärztlicher Instrumente verwendet wurde. Lieferant war der Chemiekonzern ICI (Imperial Chemical Industries), der in Billingham, rund 50 Kilometer südlich von Newcastle, eine Fabrik betrieb. Da Zahnärzte damals vermutlich noch kein so hohes Salär bekamen wie heute, erst recht nicht Dentisten, die im Gegensatz zu Zahnärzten über keine medizinische Ausbildung verfügten, begann Handley 1929 damit, Natriumhypochlorit an die Bewohner von Newcastle und der näheren Umgebung zu verkaufen, die das Mittel als Rohreiniger, Sterilisator, zur Behandlung von wunden Füßen und bald auch als Universalreiniger verwendeten. Natriumhypochlorit ist jedoch in Verbindung mit anderen Stoffen (z.B. Methanol, Permanganat, Salzsäure, Salpetersäure, Wasserstoffperoxid) sehr explosiv und giftig (Freisetzung von Chlor, Chlorwasserstoff und Chlordioxid), sodass die Verkäufer, die mit speziellen Fahrrädern oder Handkarren unterwegs waren, das weiße Pulver direkt an der Haustür der Käufer in Steinkrüge abfüllten. Ab 1952 wurde der Haushaltsreiniger landesweit verkauft und beworben (Slogan: »Kills all known germs dead«).

Der Name Domestos leitet sich vom lateinischen Wort »Domus« (Haus) und dem griechischen Wort »Osteo« (Knochen) ab. Der Unilever-Konzern, dem die Marke seit 1961 gehört, erklärt die Bedeutung des Markennamens bzw. den Zusammenhang der beiden Ursprungswörter so: »Backbone of the home« (»Rückgrat des Hauses«). Heute werden unter der Marke Domestos Rohrreiniger, WC-Reiniger, WC-Steine und Universalreiniger vermarktet.

Text: Toralf Czartowski

Domestos Logo
Unilever Logo
Letzte Änderung der Seite: 19.05.2018 | 15:50