Markenlexikon

Cerruti 1881

Italien

Die Brüder Antonio, Quintino und Stefano Cerruti stellten ab 1881 Biella (Italien) edele Tuche und Stoffe her, die sich bald in ganz Italien einen Namen machten. Doch erst Nino Cerruti (* 1930), der die Firma 1950 als zwanzigjähriger nach dem Tod seines Vaters übernahm, machte aus der Textilfabrik ein Mode-Label. Nino wäre allerdings lieber Journalist geworden (später gab er die Zeitschrift L'Espresso heraus). 1957 kam die erste hochwertige Ready-to-wear-Herrenkollektion unter dem Namen Hitman auf den Markt. Von 1964 bis 1970 war Giorgio Armani Design-Assistent bei Nino Cerruti. 1967 eröffnete Nino Cerruti in Paris das Designer-Zentrum Cerruti 1881; gleichzeitig entstanden in Frankreich, Italien und Deutschland die ersten Boutiquen. 1978 kam das Parfum Nino Cerruti auf den Markt, 1995 folgte eine Jeans-Kollektion. 2000/2001 verkaufte Nino Cerruti sein Modelabel an die italienische Holdinggesellschaft Fin.part und beendete kurz darauf seine Karriere als Mode-Designer. Die Textilfirma Lanificio Fratelli Cerruti in Biella gehört jedoch weiterhin der Cerruti-Familie. Fin.part ging 2005 Pleite; neuer Cerruti-Eigentümer wurde daraufhin die US-Private-Equity-Firma MatlinPatterson. Nino Cerruti war auch als Designer für die Filme »Bonnie & Clyde« (1967), »The Witches Of Eastwick« (1987), »Pretty Woman« (1990), »Basic Instinct« (1992), »Philadelphia« (1993), »Prêt-à-Porter« (1994), »The Jewel Of The Nile« (1995) und »Air Force One« (1997) tätig. Die Parfums von Cerruti werden von dem US-Kosmetikunternehmen Coty hergestellt.

Text: Toralf Czartowski

Cerruti Logo
Letzte Änderung der Seite: 19.05.2018 | 15:50