Markenlexikon

Branche: Stahl

US Steel

USA

Der Schotte Andrew Carnegie (1835 – 1919) war seit 1865 Besitzer und Teilhaber mehrerer US-Stahlwerke, die er 1892 in der Carnegie Steel Company mit Sitz in Pittsburgh zusammenfasste. 1901 verkaufte Carnegie das Unternehmen an eine Gruppe Industrieller unter der Leitung von Elbert Henry Gary (Federal Steel Company) und dem Bankier John Pierpont Morgan, die den Konzern in United Sates Steel Corporation umbenannten. Einen Großteil seines Vermögens verwandte Carnegie zur Gründung von Stiftungen für wissenschaftliche und soziale Zwecke (u.a. Carnegie Dunfirmline Trust, Carnegie Hero Fund, Carnegie Institute of Pittsburgh, Carnegie Endowment for World Peace, Carnegie Corporation of New York).

US Steel wuchs in den nächsten Jahrzehnten zum größte Stahlproduzent der Welt heran; zeitweilig war das Unternehmen auch der größte Konzern der Welt. Während des 2. Weltkriegs beschäftigte US Steel mehr als 340.000 Mitarbeiter. 1953 erreichte die Stahlproduktion von US Steel mit 35 Millionen Tonnen pro Jahr den Höhepunkt. Die US-Bundesregierung versuchte mehrmals gegen den Koloss vorzugehen, allerdings ohne Erfolg (Antitrust-Prozess 1911, gerichtlich gestoppte Zwangsverstaatlichung 1951, Übernahmeverbot des Konkurrenten National Steel 1984). Der Niedergang der US-Stahlindustrie und damit auch von US Steel begann erst in den 1970er und 1980er Jahre mit den billigeren Konkurrenten aus Europa und Fernost.

Im Zuge einer Diversifikationsstrategie verkaufte US Steel 1981 seine Kohle-Aktivitäten und erwarb dafür die Ölgesellschaft Marathon Oil, außerdem 1986 die Texas Oil & Gas Corporation, woraufhin sich der Konzern in USX Corporation umbenannte – mit den beiden Gruppen USX US Steel Group und USX Marathon Group. Ende 2001 wurde der USX wieder in die drei Unternehmen United States Steel Corporation, Marathon Oil Corporation und Marathon-Ashland Petroleum LLC aufgeteilt. US Steel ist nach wie vor der größte Stahlhersteller der USA – die meisten anderen Konkurrenten gibt es dagegen nicht mehr (Bethlehem Steel LTV, Jones & Laughlin, National Steel, Republic Steel).

Text: Toralf Czartowski

US Steel Logo
US Steel Logo
USX Logo
Letzte Änderung der Seite: 18.03.2020 | 00:02