Markenlexikon

Spotify

Ursprungsland: Schweden

Die schwedischen Unternehmer Daniel Ek (* 1983) und Sven Hans Martin Lorentzon (* 1969) gründeten den Musikstreaming-Dienst Spotify (engl. »Spot« = entdecken + »to identify« = identifizieren) 2008 als legale Alternative zu den damals weitverbreiteten Filesharing-Diensten wie etwa The Pirate Bay, der ursprünglich ebenfalls in Schweden entstanden war.

Nutzer müssen einen Account anlegen und können dann über verschiedene mobile und stationäre Endgeräte (Smartphone, Tablet, PC, Smart TV, Smart Home, Spielekonsolen) die Musik (seit 2014/2016 auch Hörbücher und Podcasts) zahlreicher großer und auch kleinerer Plattenfirmen anhören (u.a. Sony Music, Universal Music, Warner Music). Die Lizenzgebühren, die die Plattenfirmen erheben, werden einerseits durch verschiedene Arten von Werbeeinblendungen finanziert, andererseits besteht die Möglichkeit, ein kostenpflichtiges und werbefreies Premium-Konto zu erwerben, das außerdem eine höhere Bitrate (max. 320 kbit/s) bietet und die Möglichkeit, Playlists offline abzuspielen.

Spotify
Spotify

Die 2006 gegründete Spotify AB (Stockholm) und deren Muttergesellschaft Spotify Ltd. (London), die wiederum der Spotify Technology S.A. (Luxemburg) gehört, werden von Investoren wie Credit Suisse, Deutsche Bank, Dragoneer, Fidelity Investments, Goldman Sachs, Morgan Stanley, The Coca-Cola Company und TPG finanziert. Im April 2018 ging die Spotify Technology S.A. an die New Yorker Börse. Ende 2020 hatte Spotify 320 Millionen aktive Nutzer in 92 Ländern, davon waren 144 Millionen zahlende Abonnenten.

Zahlreiche Musiker und Autoren haben das Vergütungsmodell von Spotify wiederholt kritisiert (u.a. Taylor Swift, Thom Yorke, David Byrne, Patricia Carney, Herbert Grönemeyer, Sven Regener, Farin Urlaub); zeitweise stand deren Musik dort nicht zur Verfügung, da sie sich einer Veröffentlichung bei Spotify widersetzten. Neil Young ließ seine Musik 2015 für eine Zeitlang von mehreren Streamingdiensten entfernen, da er mit der Klangqualität nicht zufrieden war. Anfangs konnte Spotify nur in Verbindung mit einem Facebook-Konto verwendet werden. Nach Kritik von Datenschützern wurde dieser Zwang ab 2012 abgeschafft.

Spotify Logo
Spotify Logo
Spotify Logo
Spotify Logo