Markenlexikon

Branche: Musikindustrie

Sony Music

Japan

Der japanische Elektronikkonzern Sony gründete 1968 gemeinsam mit dem US-Medienkonzern CBS (Columbia Broadcasting System) das Jointventure CBS/Sony zur Vermarktung der CBS- und Columbia-Schallplatten in Japan, Hongkong und Macau. CBS (CBS Records/Columbia, Epic) hatte damals eine ganze Reihe hochkarätiger Rockmusiker und -bands unter Vertrag (u.a. Bob Dylan, Bruce Springsteen, Chicago, Earth Wind & Fire, Janis Joplin, Santana, Simon & Garfunkel, The Byrds) und gehörte neben Ariola (Bertelsmann), EMI Records/Capitol Records, MCA Records, PolyGram (Philips), Warner Music (WEA) zu den führenden Plattenfirmen der Welt.

Als sich CBS Mitte der 1980er Jahre wieder mehr auf sein Kerngeschäft (TV- und Rundfunksender) konzentrieren wollte, erwarb Sony 1988 über die Sony Corporation of America die CBS-Musikabteilung mit den Labels Columbia und Epic. Die CBS Recording Group wurde 1991 in Sony Music Entertainment (New York) umbenannt.

1989 verkaufte EMI Records die weltweiten Rechte an dem Markennamen Columbia (für den Musikbereich) an Sony (außer in Japan, wo sie Nippon-Columbia/Denon gehörten). Das Plattenlabel Columbia war ab 1973 nach und nach durch die Marke EMI Records ersetzt worden. 1994 erwarb Sony den britischen Musikverlag ATV Music, dem die Rechte an den meisten Beatles-Songs gehören, 2007 den Paramount-Pictures-Musikverlag Famous Music, 2008 das Musikgeschäft des deutschen Bertelsmann-Konzerns mit den Labels Ariola, Arista, Hansa, Jive, RCA und Zomba (Sony Music und die Bertelsmann Music Group hatten bereits 2004 das Jointventure Sony-BMG Music Entertainment gegründet) und 2012 den Musikverlag EMI Music Publishing.

Sony Music (Ariola, Epic, Columbia, RCA, Sony Classical) gehört heute neben Universal Music (A&M, Capitol, Decca, Deutsche Grammophon, Geffen, Island, MCA, Mercury, Polydor, Virgin-EMI) und Warner Music (Asylum, Atlantic, East West, Elektra, Nonesuch, Parlophone, Reprise, Rhino, Roadrunner, Sire, Warner Records) zu den drei führenden Musikkonzernen der Welt.

Text: Toralf Czartowski

Sony Music Logo

Labels (Auswahl)

Amiga Logo
Ariola Logo
Arista Records Logo
CBS-Columbia Logo
Epic Logo
Hansa Musik Logo
Jive Logo
RCA Logo
RCA Logo
Zomba Logo
Letzte Änderung der Seite: 16.11.2020 | 22:25