Markenlexikon

Branche: Nahrungsmittel

Pillsbury

USA

Charles Alfred Pillsbury (1842 – 1899) beteiligte sich 1869 in Minneapolis an einem Mühlenbetrieb. Bereits wenige Jahre später war Pillsbury die größte Mühle der Welt und Pillsbury's Best eine der bekanntesten amerikanischen Marken für Feinmehl. 1967 übernahm Pillsbury die Fastfood-Kette Burger King, 1975 die Pizza-Marke Totino's, 1979 Green Giant (der weltgrößte Anbieter vegetarischer Nahrung) und 1983 den Eiscremehersteller Häagen-Dasz. 1989 kam Pillsbury selbst durch eine feindlich Übernahme unter die Kontrolle des britischen Grand-Metropolitan-Konzerns, der sich 1997 mit der Guinness-Brauerei zum Diageo-Konzern zusammenschloss. 2000 verkaufte Diageo Pillsbury an den Nahrungsmittelkonzern General Mills (Betty Crocker, Buggles, Cheerios, Gold Medal, Softasilk, Trix, Yoplait). Unter dem Markennamen Pillsbury werden heute vor allem Backwaren in abgepackter Form vermarktet (u.a. Brot, Brötchen, Kuchen, Bisquits, Snacks).

Text: Toralf Czartowski

Pillsbury Logo
Pillsbury Logo
Pillsbury Logo
Letzte Änderung der Seite: 17.03.2020 | 23:50