Markenlexikon

O2

Großbritannien

Der britische Telekomkonzern British Telecommunications (heute BT Group) und die ebenfalls aus Großbritannien stammende Sicherheitsfirma Securicor gründeten 1985 den Mobilfunkbetreiber BT Cellnet; BT war an dem neuen Unternehmen mit 60 Prozent beteiligt, Securicor mit (40 Prozent). 1999 verkaufte Securicor seine Anteile an BT, woraufhin BT Cellnet mit BT Wireless zusammengeschlossen wurde. Infolge des missglückten Übernahmeversuchs von MCI (USA) sowie des gescheiterten Jointventures Concert (mit AT&T) und der daraus resultierenden finanziellen Probleme, gliederte BT im Jahr 2001 den Bereich BT Wireless als selbstständige Aktiengesellschaft aus dem Konzern aus; gleichzeitig wurde der Firmenname in mmO2 plc (O2 = molekulare Form von Sauerstoff) geändert. Die Idee hinter diesem Namen war, dass das Unternehmen Dienstleistungen erbringt, die ähnlich lebenswichtig sind wie Sauerstoff. Die Umbenennung betraf auch die Mobilfunknetze VIAG-Interkom (Deutschland; BT gehörte 1995 zu den Mitgründern des Jointventures VIAG-Intercom), Esat Digifone (Irland; wurde 2000 von BT übernommen) und Telfort (Niederlande; wurde 1997 von BT mitgegründet und 2000 vollständig übernommen). 2003 trennte sich mmO2 von der niederändischen Tochter O2 Netherlands, die seitdem wieder Telfort heißt. Nach einer Umstrukturierung im Frühjahr 2005 wurde das Unternehmen in O2 plc umbenannt. Anfang 2006 kam es zur Übernahme durch den spanischen Telefonkonzern Telefónica. O2 betreibt Mobilfunknetze in Großbritannien, Irland und Deutschland. 2010 erwarb Telefónica den norddeutschen DSL-Anbieter HanseNet (Marke Alice), der zuvor zu Telecom-Italia gehört hatte.

Text: Toralf Czartowski

O2 Logo
O2 Logo
Letzte Änderung der Seite: 24.05.2020 | 20:12