Markenlexikon

Branche: Büroartikel

Esselte

Schweden

Esselte entstand 1913 durch den Zusammenschluss von dreizehn schwedischen Druckereien zur Sveriges Litografiska Tryckerier (SLT; seit 1970 Esselte) mit Sitz in Stockholm. Die Bereiche Druck, Verlag und Buchhandel wurden erst 1990 verkauft. Esselte hat sich durch zahlreiche Übernahmen (1976 Oxford Pendaflex/USA, 1978 Dymo Industries/Meto/USA, 1981 Letraset/Großbritannien, 1996 Curtis/USA, 1998 Leitz/Deutschland, CoStar/USA, 2003 Xyron) zu einem Weltmarktführer im Bereich Büromaterial entwickelt. Einige Marken und Bereiche wurden inzwischen wieder verkauft (1999 Meto Preis-Auszeichnungssysteme, 2001 Letraset, Tarifold, 2005 Dymo). Zu den wichtigsten Produkten gehören u.a. Aktenordner, Binde- und Laminiergeräte, Briefablagen, CD-Ablagen, Computerzubehör, Dokumentenmappen, Hängeregister, Heftgeräte, Karteikarten, Klarsichtfolien, Locher, Ringbücher, Schnellhefter sowie Hobby- und Bastelbedarf – insgesamt rund 30.000 verschiedene Büroartikel, die in über 120 Ländern verkauft werden. Seit 2002 gehört Esselte zum US-Private-Equity-Unternehmen J.W. Childs Associates aus Boston. Esselte ist nach wie vor in Schweden registriert (Solna), die Verwaltung der Esselte Corporation befindet sich jedoch in Stamford/Connecticut (USA).

Text: Toralf Czartowski

Esselte Logo
Esselte Logo
Letzte Änderung der Seite: 16.06.2019 | 01:49