Markenlexikon

Branche: Bier | Getränke

Brahma

Brasilien

Die Gründer kamen aus der Schweiz, aus Brasilien und aus Deutschland, das Bier aus Brasilien und der Name aus Indien. Aus diesem multinationalen Gebräu entstand eine der heute weltgrößten Brauereien. 1888 gründeten der Schweizer Joseph Villiger, der Brasilianer Paul Fritz, dessen Name ebenfalls auf deutsche Vorfahren schließen lässt, und der Deutsche Ludwig Mack in Rio de Janeiro die Firma Villiger & Cie. (ab 1904 Manufactura de Cerveja Brahma Villiger & Companhia). Das Bier benannten sie nach dem indischen Gott Brahma. 1934 wurde Brahma das meistverkaufte Bier in Brasilien, was vor allem auf die neu eingeführte Marke Brahma Chopp (Fassbier in Flaschen) zurückzuführen war. 1977 stieg das Unternehmen in die Produktion von Softdrinks ein; 1984 kam es zu einem Lizenzabkommen mit PepsiCo, sodass Brahma seither auch Pepsi-Cola und andere PepsiCo-Marken für den brasilianischen Markt produziert und vertreibt.

Brahma
Brahma

1980 übernahm Brahma die Brauerei Cervejarias Reunidas Skol-Caracu (gegründet 1889 von Pinho Major in Rio Claro/São Paulo). 1999 entstand aus dem Zusammenschluss von Brahma mit der brasilianischen Brauerei Companhia Antarctica Paulista (1885 von Antonio Zerrener und Adam Ditrik in Sao Paulo gegründet) die American Beverage Company (AmBev) bzw. Companhia de Bebidas das Américas in Brasilien und Compania de Bebidas de las Américas im spanisch sprechenden Teil Lateinamerikas. Antarctica hatte anfangs Speiseeis und Nahrungsmittel hergestellt (daher der Name Antarctica) und ab 1888 Bier. Zu Antarctica gehörte seit 1961 auch die älteste brasilianische Brauerei Cervejaria Bohemia (gegründet 1853 von Henrique Kremer). Aus dem Zusammenschluss von AmBev und dem belgischen Braukonzern Interbrew (Bass, Beck's, Diebel, Labatt, Leffe, Staropramen, Stella Artois) entstand 2004 die weltgrößte Brauerei InBev mit Hauptsitz in Leuven (Belgien), die 2008 noch den US-Braukonzern Anheuser-Busch (Budweiser) übernahm. Für den südamerikanischen Markt braut AB-InBev auch Biere von Carlsberg, Heineken und SABMiller in Lizenz.

Text: Toralf Czartowski | Foto(s): Pixabay

Brahma Logo
Brahma Logo
Brahma Logo
Brahma Logo
Antarctica Logo
Antarctica Logo
Antarctica Logo
Antarctica Logo
Letzte Änderung der Seite: 10.04.2020 | 18:21