Markenlexikon

Valvoline

USA

Einige Jahre nachdem Edwin Drake in Pennsylvania die ersten größeren unterirdischen Ölvorkommen der USA entdeckt hatte, kam auch der Arzt Dr. John Ellis in dieses Gebiet. Allerdings interessierte ihn zunächst weniger die finanzielle Seite des Ölgeschäfts, sondern eher eventuelle Möglichkeiten das Öl für medizinische Zwecke zu nutzen. Doch bei seinen Experimenten kam kein neues Wundermittel heraus, sondern das weltweit erste Schmieröl auf Rohölbasis (1866). Eingesetzt wurde es zunächst zur Schmierung von stationären Dampfmaschinen und Verbrennungsmotoren.

Zu Herstellung und Vermarktung seines Schmieröls gründete Ellis in Binghamton/New York die Continuous Oil Refining Company. Und weil es die Ventile so gut schmierte, riet ihm ein befreundeter Maschinenbauer, das Öl, das zunächst nach der Raffinerie in Binghamton/New York »Binghamton Cylinder Oil« hieß, doch einfach Valvoline zu nennen. »Valve« bedeutet auf englisch »Ventil« und »line« oder »ine« war damals eine beliebte Endung für chemische Präparate und Medikamente (Havoline, Listerine, Vaseline). 1869 wurde die Valvoline-Raffinerie nach Brooklyn verlegt, 1876 jedoch durch ein Feuer zerstört. Ellis, sein Sohn und ein weiterer Partner errichteten 1881 in Shadyside/New Jersey (heute Edgewater) am Hudson River, direkt gegenüber dem New Yorker Stadtteil Harlem, eine neue Raffinerie. 1902 benannte sich die Continuous Oil Company nach ihrer bekanntesten Marke in Valvoline Oil Company um.

Bis in die 1920er Jahre hinein gab es Valvoline Motorenöl vor allem in den nordöstlichen US-Bundesstaaten zu kaufen. Mit dem Beginn der Motorisierung entwickelte sich Valvoline jedoch zu einem führenden Schmierstoffhersteller, dessen Produkte nahezu in die ganze Welt verkauft wurden. 1931 schloss sich Valvoline mit der Galena Oil Company, die eine Raffinerie in Franklin/Pennsylvania betrieb, zusammen, 1944 kam es zur Fusion mit der Freedom Oil Works Company aus Freedom/Pennsylvania und 1949 wurde die Freedom Valvoline Oil Company von der Ashland Oil & Refining Company aus Ashland/Kentucky übernommen; dem Ashland-Konzern gehört die Marke Valvoline bis heute.

Text: Toralf Czartowski

Valvoline Logo
Valvoline Logo
Valvoline Logo
Ashland Logo
Letzte Änderung der Seite: 08.07.2018 | 22:58