Markenlexikon

Ralph Lauren

USA

Die Eltern des Mode-Designers Ralph Lauren stammten aus Weißrussland, er selbst wurde 1939 in der New Yorker Bronx geboren. Bereits während seiner Schulzeit verkaufte Ralph Rueben Lifshitz, wie er damals noch hieß, Krawatten; von dem so verdienten Geld leistete er sich teure Anzüge. Den Namen Lauren legte er sich zu, weil Lifshitz wie »Life« und »Shit« klang. Nachdem er ein Wirtschaftsstudium abgebrochen und zwei Jahre in der US Army gedient hatte, arbeitete er in den frühen 1960er Jahren einige Jahre als Verkäufer im Modehaus Brooks Brothers, dann bei dem Krawattenhersteller Beau Brummel. 1966 kreierte er eine eigene Krawattenkollektion, die er an kleinere New Yorker Geschäfte verkaufte. Sein Showroom befand sich damals im Empire State Building.

Mit finanzieller Hilfe des Bekleidungsherstellers Norman Hilton eröffnete er 1967 seine erste Krawatten-Boutique unter dem Namen Polo; die Nutzungsrechte an diesem Markennamen hatte er zuvor von Brooks Brothers erworben. 1969 entstand ein Shop-in-shop-Geschäft bei Bloomingdales's in New York, eine weitere Boutique eröffnete 1971 am Rodeo Drive in Beverly Hills. Zu dieser Zeit hatte Ralph Lauren bereits komplette Bekleidungskollektionen für Herren (ab 1970) und Damen (ab 1971) im Angebot. 1970 gewann er für seine erste Herrenkollektion den Coty-Award des Parfumherstellers Coty. 1972 brachte Lauren ein Poloshirt heraus, das ähnlich erfolgreich wurde, wie die Poloshirts von Lacoste. Es war auch das erste Bekleidungstück mit dem Polospieler-Logo auf der Brusttasche.

Inzwischen gibt es von Ralph Lauren Sportbekleidung, Freizeitbekleidung, Jeans, Kindermode, Inneneinrichtungen, Parfums und Wellness-Produkte. Am bekanntesten dürfte die edle aber legere Freizeitlinie Polo sein – vor allem das rosa oder hellblaue Hemd mit dem Polospieler auf der Brusttasche.

Das Hauptgeschäft von Ralph Lauren befindet sich in der Madison Avenue in New York City. Die Ralph Lauren Corporation ist seit 1997 an der Börse notiert. Ralph Lauren, der auch eine berühmte Auto- und Oldtimer-Sammlung besitzt (Ralph Laren Collection; 60 Fahrzeuge), ist neben Calvin Klein, Donna Karan und Tommy Hilfiger der bekannteste amerikanische Mode-Designer.

Text: Toralf Czartowski

Ralph Lauren Logo
Ralph Lauren Logo
Letzte Änderung der Seite: 19.05.2018 | 15:53