Markenlexikon

76

USA

Der langjährige Besitzer dieser Marke, die Union Oil Company of California, entstand 1890 durch den Zusammenschluss der kalifornischen Ölfirmen Hardison & Stewart Oil Company (1883 von Wallace Hardison und Lyman Stewart gegründet), Sespe Oil Company (1886 von Stewart, Hardison und Thomas Bard gegründet) und Torrey Canyon Oil Company (1889 von Thomas Robert Bard gegründet). Der Haupsitz befand sich zunächst in Santa Paula/California und ab 1901 in Los Angeles. Bis in die 1960er Jahre hinein blieb Union Oil vor allem eine kalifornische Ölgesellschaft; zwei Drittel der Ölförderung stammte aus den Ölfeldern bei Los Angeles (Torrey-Canyon, Ventura).

Vermarktet wurde das Benzin und das Schmieröl unter der Marke Union 76. Die Zahl 76 bezieht sich auf ein 76-Oktan-Benzin, das Union Oil 1932 auf den Markt gebracht hatte. Die blaue 76 in der orangefarbenen Kugel ist bis heute eines der bekanntesten amerikanischen Markenzeichen.

1997 verkaufte die Unocal Corporation (seit 1983 neuer Name der Union Oil Company of California) ihr Tankstellenetz im westlichen Teil der USA und die Marke 76 an die Tosco Corporation, das damals größte unabhängige Raffinerie-Unternehmen der USA. 2001 wurde Tosco von der Phillips Petroleum Company übernommen. Aus dem Zusammenschluss von Conoco (Conoco, Jet) und Phillips Petroleum (Philips 66, Union 76) entstand 2002 die ConocoPhillips Company.

2012 brachte ConocoPhillips sein Mid- und Downstream-Geschäft (Transport, Raffination, Endprodukte, Vermarktung, Vertrieb, Conoco-, Jet-, Phillips-66-, 76-Tankstellen) als selbstständiges Unternehmen an die Börse. Das neue Unternehmen firmiert als Phillips 66 Company mit Sitz in Houston/Texas.

Text: Toralf Czartowski

76 Logo
Union 76 Logo
Unocal Logo
Phillips 66 Logo
Letzte Änderung der Seite: 08.07.2018 | 21:00