Markenlexikon

Nuts

Großbritannien

Der Schoko-Karamell-Haselnussriegel Nuts (engl. Nüsse) kam 1950 zunächst in den Niederlanden auf den Markt. Hersteller war eine Fabrik in Amsterdam, die auch die Mars-Schokoriegel für den holländischen Markt produzierte, als der britische Süßwarenhersteller Mars aus Slough noch keine eigene Fabrik auf dem europäischen Festland hatte (Mars eröffnete erst 1963 eine eigene Fabrik in Veghel). Bis Ende der 1950er Jahre wurde Nuts auch in vielen anderen europäischen Ländern eingeführt, u.a. 1951 in Deutschland. 1961 entstand die Firma Nuts Chocoladefabriek B.V., die 1966 in Elst (Gelderland) ein eigne Fabrikation in Betrieb nahm. Die Nuts Chocoladefabriek B.V. in Elst ging 1979 in den Besitz der britischen Firma Rowntree-Mackintosh (Aero, After Eight, Caramac, Kit Kat, Lion, Mackintosh's Quality Street, Rolo, Smarties) aus York über und 1988 übernahm der Schweizer Nestlé-Konzern Rowntree-Mackintosh. Die Produktionsstätte in Elst wurde 2007 geschlossen. Die Nuts-Riegel werden seit 2007 in einer neuen Fabrik in Teplice (Tschechien) hergestellt. Eigentümer dieses Werks ist der israelische Nahrungsmittelhersteller Tivall, der zur Nestlé-Tochter Osem-Nestlé Israel gehört.

Text: Toralf Czartowski

Nuts Logo
Letzte Änderung der Seite: 19.05.2018 | 15:53