Markenlexikon

Lenor

USA

Der US-Konzern Proctor & Gamble (Ariel, Dash, Ivory, Tide, Vizir) war 1960 der Erste der drei großen weltweit führenden Waschmittelhersteller, der einen Weichspüler auf den Markt brachte. In den USA hieß er Downy (engl. flaumig, weich), in vielen europäischen Ländern bekam er in Anlehnung an das lateinische Wort »lenis« (sanft, weich) den Namen Lenor. Die erfolgreiche Einführung von Lenor veranlasste auch die Konkurrenten Unilever (Coral, Omo, Sunil, Surf) und Henkel (Dato, Fakt, Fewa, Persil, Perwoll, Weißer Riese) bald darauf ebenfalls eigene Weichspüler zu entwickeln. Unilever folgte 1969 mit Comfort/Kuschelweich und Henkel ebenfalls 1969 mit Vernel.

Text: Toralf Czartowski

Lenor Logo
Lenor Logo
Lenor Logo
Downy Logo
Proctor & Gamble Logo
Letzte Änderung der Seite: 19.05.2018 | 15:52