Markenlexikon

Katjes

Deutschland

Xaver Fassin brachte 1910 aus Sizilien ein Rezept zur Herstellung von Lakritz mit und begann in Emmerich an der deutsch-holländischen Grenze (bei Nijmegen) mit der Herstellung von schwarzen Lakritzkätzchen. Sein Sohn Klaus Fassin gründete 1950 die heutige Firma Katjes Fassin und ließ sich den Markennamen Katjes, das holländische Wort für »Kätzchen«, einfallen. 1971 brachte Katjes die Yoghurt-Gums, Fruchtgummi mit echtem Yoghurt, auf den Markt. 1997 übernahm Katjes die Firma Dr. Hillers (Pfefferminzbonbons), 2000 Villosa (Sallos Salmiak- und Lakritzbonbons, Hustelinchen Hustenbonbons), 2002 Frigeo aus Remshalden bei Stuttgart, den Hersteller des Ahoj-Brausepulvers, und 2003 von Ragolds Süsswaren Karlsruhe die Marke Gletscher Eis (Eisbonbons). 2005 erwarb Katjes von Eckes-Granini die Lizenz für die Herstellung und den Vertrieb von Granini-Fruchtbonbons. Ab der Jahrtausendwende setzte Katjes in der TV-Werbung auf bekannte Name wie Heidi Klum (Yoghurt-Gums), Eva Padberg (Gletscher Eis) oder Hape Kerkeling (Ahoj-Brause), die die Marken des Unternehmens auch international bekannt machen sollen. Im Oktober 2006 eröffnete Katjes in Potsdam-Babelsberg eine gläserne Bonbonfabrik, in der die Besucher von einer Galerie aus den gesamten Prozess der Bonbon-Herstellung verfolgen können.

Text: Toralf Czartowski

Katjes Logo
Katjes Logo
Katjes Logo
Letzte Änderung der Seite: 19.05.2018 | 15:52