Markenlexikon

Giorgio Beverly Hills

USA

George Grant eröffnete 1961 auf dem Rodeo Drive von Beverly Hills eine Mode-Boutique, die er Giorgio nannte (Giorgio ist die italienische Form von George). Bereits ein Jahr später verkaufte er das Geschäft an den aus der Schweiz stammenden Koch Fred Hayman und seine damalige Frau Gale, eine amerikanische Kellnerin. Bekannt wurde Giorgio Beverly Hills durch Modenschauen, die regelmäßig im Vorfeld der Oscar-Verleihung stattfanden, damit sich die weiblichen Filmstars zu diesem Ereignis entsprechend kleiden konnten.

Mindestens ebenso bekannt wie die Boutique sind die gelb-weiß gestreiften Markisen, die auch auf der Verpackung des ersten Parfums von 1981 abgebildet waren. Mit diesem Duft begann der Aufstieg von Giorgio Beverly Hills zur Weltmarke. Hayman kam als erster auf die Idee, parfümierte Duftstreifen auf die Werbeseiten von Zeitschriften zu kleben. Außerdem gab es Giorgio lange Zeit ausschließlich in seiner Boutique zu kaufen, was die Marke erst recht besonders exklusiv machte.

1987 verkaufte Hayman das Kosmetikgeschäft an den Kosmetikkonzern Avon. 1994 wurde der Konsumgüterkonzern Proctor & Gamble (Always, Ariel, Blend-A-Med, Braun, Duracell, Fairy, Gillette, Lenor, Meister Proper, Olaz, Oral-B, Pampers, Pantene, Wella, Wick) neuer Eigentümer. Die Boutique am Rodeo-Drive verpachtete Hayman 1999 für 20 Jahre an den französischen Koffer- und Taschenhersteller Louis Vuitton. 2007 erwarb die Elizabeth Arden Inc. die weltweiten Lizenzrechte an der Marke Giorgio Beverly Hills.A

Text: Toralf Czartowski

Giorgio Beverly Hills Logo
Letzte Änderung der Seite: 19.05.2018 | 15:51