Markenlexikon

Gard

Deutschland

Diese Marke wurde 1967 von dem Körperpflegekonzern Colgate-Palmolive zunächst unter dem Markennamen Lady's Gard eingeführt. Die auf der Verpackung abgebildete Silhouette eines englischen Gardisten der königlichen Infanterie (Queen's Foot Guards), der Korrektheit und gepflegtes Aussehen symbolisieren sollte, führte zum Namen Gard. Das Sortiment bestand anfangs aus Shampoo, Haarspray und Kurfestiger. Die neue Marke wurde im Fernsehen durch das Gard-Haarstudio beworben, das praktische Tipps zu Haarpflege gab, natürlich immer in Verbindung mit den entprechenden Gard-Produkten. In den frühen 1970er Jahren verschwand der Gardist von der Verpackung und die Marke hieß nun nur noch Gard. 1982 dichteten Werbetexter zum Refrain des Abba-Songs »Move On« den Text »Schönes Haar ist dir gegeben, lass es leben mit Gard. Spül die Milde, spür die Pflege, überlege, nimm Gard. Gib ihm Liebe, gib ihm Pflege, komm und zeig es. Mit Gard. Und du fühlst dich wohl mit Gard!«. Der Komiker Otto Waalkes machte daraus in einer Parodie »Fettig Haar ist dir gegeben, lass es kleben mit Quark!«. Anfangs war die Marke im oberen Preissegment angesiedelt, inzwischen gehört sie eher zu den preiswerteren Haarpflegemarken. 2008 wurde die Marke Gard von dem Schweizer Unternehmen Doetsch Grether AG aus Basel (Fenjal) übernommen, aber bereits 2015 an die ostdeutsche Fit GmbH (Fit, Kuschelweich, Rei, Sanso, Sunil) weiterverkauft.

Text: Toralf Czartowski

Gard Logo
Letzte Änderung der Seite: 19.05.2018 | 15:51