Markenlexikon

Fa

Deutschland

Die Dreiring-Werke aus Krefeld brachten 1954 eine neuartige Seife aus hochwertigen pflanzlichen Ölen und tierischen Fetten auf den Markt. Sie reinigte nicht nur, sondern pflegte die Haut auch. Pflegende Seifen waren damals gerade der letzte Schrei; in Amerika kam zur gleichen Zeit Dove auf den Markt. Der Markenname Fa ist eine Abkürzung für »die Fabelhafte«. 1968 erhielt die Fa-Seife ihr gelb-grünes Limonen-Image (Slogan: »Die wilde Frische von Limonen«), das damals in der Werbewelt für Furore sorgte, was allerdings weniger an den Limonen lag, sondern mehr an den für die Kampagne verwendeten Bildmotiven: eine hübsche Frau mit langen blonden Haaren und ein Strand auf den Bahamas. Damit konnten sich augenscheinlich viele Konsumenten anfreunden, denn der Marktanteil stieg deutlich an. 1970 wurde das Sortiment um Deodorant, Schaum- und Duschbad erweitert. Fa wird heute in über 120 Ländern verkauft und ist eine der erfolgreichsten Marken des Henkel-Konzerns, der die 1920 gegründeten Dreiring-Werke zwischen 1924 und 1953 übernommen hatte. Das ehemalige Dreiring-Seifenwerk in Krefeld, das seit 1971 zur Henkel-Tochter Thera Cosmetic GmbH gehörte, wurde 1997 an die Dalli Group (Dalli Werke, Mäurer & Wirtz, Grünenthal) verkauft.

Text: Toralf Czartowski

Fa Logo
Schwarzkopf-Henkel Logo
Letzte Änderung der Seite: 19.05.2018 | 15:51