Markenlexikon

Alpecin

Deutschland

Ende der 1920er Jahre entwickelte der Hamburger Dermatologe Prof. Dr. med. Carl Bruck ein neuartiges Haarwasser zur Vorbeugung der Alopezie (krankhafter Haarausfall). Der Bielefelder Apotheker Dr. August Wolff (seit 1905 Inhaber einer chemisch-pharmazeutische Fabrik) brachte es 1930 auf den Markt. Der Markenname Alpecin entstand aus dem Begriff »Alopezie«. Von Anbeginn wurde das neue Produkt mit Großplakaten in vielen deutschen und europäischen Großstädten beworben. Daneben stellte die Firma auch Hautpflegeprodukte (Linola), kosmetische Produkte (Alcina), Insulin, Generika und Antibiotika her. Von 1942 bis 1978 wurde das Unternehmen von Dr. Kurt Wolff, dem Sohn des Gründers, geführt (daher die heutige Firmenbezeichnung Dr. Kurt Wolff GmbH & Co. KG).

Ab 2005 bewarb das Unternehmen das neue Alpecin Coffein Shampoo C1 (gegen erblich bedingten Haarausfall) in zahlreichen Fernsehspots, Anzeigen und auf Plakaten mit dem Slogan »Doping für die Haare«, der wegen der Doping-Skandale bei der Tour de France 2006 und 2007 vor allem bei Sportfunktionären in die Kritik geriet. Eine beim Deutschen Werberat eingereichte Beschwerde wurde jedoch abgelehnt (Begründung: »Das Unternehmen fordert nicht auf, Doping-Mittel zur Leistungssteigerung einzunehmen, sondern benutzt den Begriff Doping lediglich um darzustellen, dass das beworbene Produkt das Haarwachstum fördern könne«). Da Koffein bis 2003 auf der Dopingliste der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) stand, wird auf der Verpackung darauf hingewiesen, dass der Wirkstoff Koffein in den Haarfollikeln nachgewiesen werden kann. Ob Koffein bei Männern, deren Haarwurzeln empfindlich auf das männliche Geschlechtshormon Testosteron reagieren, wirklich Haarausfall verhindern oder stoppen kann, ist unter Wissenschaftlern jedoch noch umstritten.

Mit der Marke Alpecin wendet sich die Herstellerfirma bis heute ausschließlich an Männer und ihr leidiges Problem mit dem Haarausfall oft schon in jungen Jahren. 2005 folgte unter der kurz zuvor übernommen Marke Plantur eine Haarpflegeserie für Frauen, die ebenfalls Koffein enthält und den Haarausfall nach der Menopause bremsen soll.

Text: Toralf Czartowski

Alpecin Logo
Letzte Änderung der Seite: 19.05.2018 | 15:49